Wir haben ein Herz zu verschenken.....

.......fröhlich, bunte Herzkissen für Krebspatienten.

Die spezielle Form der Kissen lindert den Wundschmerz nach einer OP, spendet Trost und zaubert hoffentlich ein kleines Lächeln in sorgenvolle Gesichter!

Samstag, 12. Januar 2019

Erstes Nähen im Jahr 2019 der "Heißen Nadeln" im KBZ...

auf zu neuen Taten...

am Donnerstag den 10.01.2019 ist es soweit und wir treffen uns zum ersten Nähtermin im neuen Jahr im Krebsberatungszentrum zu unserem Nähworkshop.
Heidi kann heute nicht, so holt mich Frauke zu Hause ab, ich bin motorisch noch sehr eingeschränkt und gemeinsam fahren wir zum KBZ. Als wir dort ankommen wartet Anja schon vor dem Eingang. Schön, dass sie heute Zeit hat um uns zu unterstützen. Kurze Zeit später trudelt auch Brigitte ein. Ich rücke mir einen Stuhl zurecht und setze mich hin, es fällt mir nicht so leicht fast "nichts" zu tun. Frauke macht sich dran den Kaffee zu kochen und deckt den Tisch.
Heute gibt es gekaufte Muffins dazu und ein bißchen Schoki zum naschen.

Nachdem wir uns gestärkt haben, machen wir uns an die Arbeit.

Brigitte und Anja räumen den Tisch ab und stellen die Nähmaschine auf, legen die Schneidematte dazu, holen die Stoffe und die schon zugeschnittenen Herzkissen aus dem Regal.

Anja baut sich die "historische Husqvarna Nähmaschine"auf, diese schnurrt wie ein "Kätzchen" und näht kleine Herzen am Band.
Brigitte schneidet zu und Frauke und ich stopfen und nähen die ersten fertigen Herzkissen zu. Kurz nach 15 Uhr schneit Jessica rein und löst Brigitte an der Nähmaschine ab.

Schön wie wir Hand in Hand arbeiten, jede näht mal oder schneidet zu. Gegen 15 Uhr kommen noch Bärbel und Gabi um uns tatkräftig beim Herzkissen stopfen zu unterstützen.

Rucke zucke haben wir 15 Herzkissen fertig und noch einige zugeschnitten, die wir das nächste mal fertig nähen wollen.

Bis 16 Uhr vergeht die Zeit wie im Flug, Jessica muß los um ihre Tochter von der Schule abzuholen und auch wir packen langsam zusammen für heute. Wir haben geschafft, was wir heute schaffen wollten und ich muß langsam wieder nach Hause meinen lädierten Fuß hochlegen.

Zu Hause habe ich noch 15 fertige Herzkissen. Das WKK Brunsbüttel, Station 3, hatte bei mir angerufen und nach Herzkissen Nachschub gefragt. Nun haben wir 30 Stück zusammen und Heidi will sie im Laufe dieser Woche dort abgeben.

Vielen Dank für eure Hilfe und für mich war der heutige Nachmittag eine willkommene Abwechslung 😃

Dann bis zum nächsten Termin am 14. Februar, dann werde ich hoffentlich wieder fitter sein.


Mittwoch, 9. Januar 2019

Die Herzkissenaktion Westküste wünscht allen ein glückliches, spannendes und buntes 

                                                                  2019




im ersten Halbjahr nähen die "Heißen Nadeln" im Krebsberatungszentrum wie folgt :

Donnerstag den 10. Januar, 14. Februar, 14. März, 11. April, 09. Mai und 13. Juni jeweils in der Zeit
von 14 - 17 Uhr im Krebsberatungszentrum, Koogstrasse 41 - 43, in Brunsbüttel

Jeder der Zeit und Lust hat ist herz💗lich willkommen, wir würden uns freuen Heidi und Elke


Und nun noch die ersten 6 Herzkissen-Stammtisch-Termine für 2019 : 

Dienstag den 15. Januar, 19. Februar, 19. März, 16. April, 21. Mai und 18. Juni jeweils in der Zeit
von 14:30 - 17 Uhr bei Heidi Denker, Groden 14, in Brunsbüttel

ich freu mich auf euch und auf unsere Zusammenarbeit in diesem Jahr, liebe Grüße Elke 😃







Dienstag, 25. Dezember 2018

Letzter Herzkissenstammtisch in diesem Jahr...

am 18.12. treffen wir uns zu unserem letzten Stammtisch 2018 bei Heidi. Sie hat ihre lange Kaffeetafel für 15 Personen adventlich eingedeckt.

Fast alle kommen zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier, Gabi kann aus privaten Gründen heute leider nicht dabei sein.

Aber mit Karen, Birgit, Ilse, Gaby, Telse, Marion, Dorette, Brigitte, Frauke, Ute, Helga und Anja machen wir es uns gemütlich.
Als "Überraschungsgast" kam Bianca, aus gesundheitlichen Gründen hatte sich Bianca zurückgezogen. Ein großes und herzliches "Hallo wie schön das du da bist" gab es als Bianca zur Tür herein kam.


Nach einer kurzen Ansprache meinerseits haben Heidi und ich uns mit den anderen Herzkissenmädels den Kaffee und die leckeren Torten die Heidi für uns gezaubert hat

schmecken lassen und auch hier über das Jahr 2018 nachgedacht und gesprochen.


Viel ist auch dieses Jahr passiert, schönes und weniger schönes.

Wir sprechen über unsere diesjährigen besuchten Basare und über unserer Sommerfest am Seglerhafen, dass wir auch 2019 dort veranstalten werden.

Im Anschluss trinken wir, wer mag Glühwein, für die Autofahrerinnen unter uns ohne Alkohol, die die nicht selber fahren müssen können mit Alkohol bekommen.

Es ist sooooo gemütlich, das Licht wird gedämmt und Dorette, Marion und Ute lesen uns im Wechsel weihnachtliche Gesichten vor. Einige zum Lachen, andere zum Nachdenken.

Es ist ein wunderschöner Nachmittag und nach 2,5 Stunden verabschieden wir uns in die noch verbleibende "Adventszeit" und wünschen uns allen ein Frohes Weihnachtsfest im Kreise unserer Familien.

Ein großes Dankeschön an das gesammte Herz💗kissenteam von mir an euch...schön, dass es euch gibt.

Nun noch ein kleines Gedicht zum Abschluß...

Der Duft von Lebkuchen und Zimt, uns mit auf die Reise nimmt. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit machen wir uns dafür bereit. 
Auch dieses Jahr wünschen wir uns, Gesundheit, Glück und Segen auf all unseren Wegen. 

In diesem Sinne wünscht das gesammte Herz💗kissenteam all unseren treuen Anhängern die uns unterstützen, in welcher Form auch immer, Blogbesucher und Stoffspenderinnen..

ein gesegnetes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage und einen "guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Gute" vor alle Dingen Gesundheit...


Begehbare Weihnachtspyramide in Hannover am Kröpke...





 


Dezember nähen im KBZ...

am 13.12. holt Heidi mich gegen 13:45 Uhr ab und wir fahren ins Krebsberatungszentrum. Heute ist das letzte mal unser Nähangebot für dieses Jahr.

Im KBZ angekommen decken wir den Tisch adventlich ein,

ein wunderschöner Adventskranz ziert den langen Tisch.

Heidi hat braune Kuchen gebacken und mitgebracht, die Kaffeemaschine ist eingestellt und nun warten wir auf Frauke, Brigitte und Jessica.
Nach und nach trudeln Frauke und Brigitte ein und wir machen es uns bei Kaffee, Kuchen und weihnachtlicher Musk gemütlich und lassen das Jahr Revue passieren. Etwas später kommt Jessica und bringt ihre Tochter mit.

Fleißig sind wir aber, nachdem wir uns gestärkt haben, trotzdem noch. Petra hat nur noch ein Herzkissen zu vergeben und braucht Nachschub.


Ich habe 25 fertig genähte Herzkissen dabei, die nun gefüllt und zugenäht werden wollen. Bis 16:30 schaffen wir es alle Kissen fertigzustellen und lassen diese gleich im KBZ.

Vielen Dank an euch...wir sind schon ein tolles Team.



Wunderschöne Stoffspende...

Heidi hat einen Nähkurs, geleitet von Saskia, in Hüsby besucht. Hüsby liegt in der Nähe der dänischen Grenze und gehört zum Kreis Schleswig-Flensburg.

Saskia vom Niemannsland hatte mit Heidi im Vorfeld gesprochen, dass sie einiges aus ihrem Sortiment aussortieren wolle und ob wir die Stoffe haben möchten.

Nun hat Heidi uns viele schöne Stoffe und 2 x Füllmaterial mitgebracht...




Eine andere Kursbesucherin hat auch ihren Stofffundus aufgeräumt und Heidi eine Tüte mit hübschen Stoffen überreicht...



Heidi und ich kamen aus dem Ah... und Oh...garnicht wieder raus.

Vielen Dank an Saskia und die unbekannte Spenderin, da können wir im neuen Jahr wieder viele schöne Dinge nähen.






Montag, 3. Dezember 2018

Eine schöne Stoffspende...

Regine schreibt mir eine Mail, dass sie für uns eine Stoffspende der Firma ZWEIGART, der Firmensitz ist in Sindelfingen, zugeschickt bekommen hat.

Ein paar Tage später fahre ich mit dem Rad zu Regine und hole das Päckchen ab, zu Hause angekommen bin ich schon ganz neugierig. Wunderschöne Stoffabschnitte aus Baumwolle und Jersey sind dabei.


Vielen Dank an die Firma ZWEIGART, die eine oder andere Idee haben wir schon, was wir daraus nähen werden. Einige der hübschen Kinderstoffe bekommt Jessica, sie näht für die "Sternenkinder" und auch für die Frühchenstation in Heide und Husum, unter anderem kleine Decken zum abdecken der Inkubatoren und Erstlingsausstattungen für Frühchen. Dabei unterstützen wir sie gerne.
Von den anderen Jerseystoffen nähen wir Beanis und Halssocken und von den Baumwolldruckstoffen mit Kindermotiven werden wir Kinderkissen und kleine Reißverschlußtäschen nähen für Buntstifte und allerlei Krimskrams.

Mittwoch, 28. November 2018

Weihnachtsmarkt am 24.11. in Windbergen,

die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, ich fahre am 23.11. zu Ilse und wir schauen gemeinsam in unseren Fundus was wir noch so von unseren genähten Sachen mitnehmen wollen.

Freitag gegen Mittag beladen wir unser Auto und Norbert und ich fahren gegen 13:15 Uhr nach Windbergen. Kurz nach uns kommen auch Ilse, Dieter und Telse an.

Dörte, die Veranstalterin des Weihnachtsmarktes begrüßt uns und wir machen uns bekannt.
Anschließend gehen wir in den Raum wo wir mit unserem Stand stehen sollen. Wir sind nicht die einzigen die heute schon aufbauen.

Wir räumen gemeinsam die Autos aus und Norbert und Dieter stellen uns die Tische auf und hängen unseren Banner an einen Eisenträger. Die beiden Garderobenständer stellen sie auch auf, dann ist die Arbeit für die beiden erledigt und den Rest bauen Telse, Ilse und ich auf und überlegen uns wie wir es hübsch dekorieren können. Eine schöne Astdeko an einem der Eisenträger kommt uns sehr gelegen und wir hängen einiges von unseren kleinen weihnachtlichen Angängern dran. Setzen eine Möwe dazwischen, Willi`s und bummeln Kinderkissen und unseren neuen Modelle Nikolausstiefel dran.
Irgendwie sind die 3 Meter, die wir zur Verfügung haben, mal wieder zu klein und das eine oder andere lassen wir erstmal in den Boxen, wir können ja jederzeit nachlegen. Nach etwa 1,5 Stunden sind wir durch und schauen uns schon mal um, was die anderen Aussteller so anzubieten haben.

Dörte ist dabei und macht die Tombola fertig...oh das sind schöne Sachen dabei, also am Samstag ein Los kaufen ist ein muß.

Samstag der 24.11. auf nach Windbergen...

Die erste Schicht am Samstag übernehmen Telse, Ilse und Dieter. Frauke, die eigentlich eingeteilt war, mußte aus gesundheitlichen Gründen absagen...auf diesem Wege gute Besserung für dich liebe Frauke.
Dörte hält um 9 Uhr eine kleine Ansprache und wünscht allen einen erfolgreichen Tag, bevor sie die Standgebühr einsammelt. Es ist alles ganz toll von ihr organisiert, es gibt sogar ab und nach Meldorf einen kostenlosen Busverkehr mit dem Bürgerbus. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt Grillfleisch, Glühwein, Kaffee und Kuchen.

Für die Kinder wird ein Ponyreiten angeboten. Und natürlich nicht zu vergessen die Tombola. Als ich allerdings gegen 12:45 Uhr zur Mittagsablösung komme, sind alle Lose schon verkauft 😟...mh schade da hab wohl ich Pech gehabt...

Viele schöne Dinge kann man auf dem Weihnachtsmarkt käuflich erwerben, selbsgenähtes und gestricktes, beleuchtete Sterne in verschiedenen Größen und Arten, Holzarbeiten, Dekorationen aus Ton und Keramik, schöne Adventskränze und Gestecke und selbstgekochte Marmelade. Aber einige Stände darf ich nicht fotogrfieren...

So ab 13:30 Uhr werden die Gänge richtig voll und es gibt teilweise kein durchkommen für die Besucher.
Viele Leute bleiben interessiert an unserem Stand stehen und wir stellen fest, dass einige Leute die Herzkissenaktion Westküste noch nicht kennen.

Die restlichen Stunden bis 17 Uhr vergehen recht schnell und dann heißt es schon wieder abbauen.

Wir hatten einen schönen Tag, in allen 3 Hallen war eingeheizt und somit ganz angenehm für uns und die Besucher.
Nachdem wir alles in unsere Autos geladen hatten und uns von Dörte verabschiedet haben, machten Dorette, Brigitte und ich uns, doch ein wenig müde aber zufrieden mit dem Tag, auf den Heimweg.

Auf diesem Wege ein dickes Dankeschön an Euch Lieben für Eure Hilfe 💟 gemeinsam sind wir stark.

Am nächsten Tag heißt es erstmal "ausruhen, Beine hochlegen und nichts tun"...muß auch mal sein😃

Nächstes Wochenende, am 02.12. von 10 - 17 Uhr sind wir beim Südseitenflohmarkt mit einem Stand dabei.